Coaching und Prävention
Margareta Laqué

Praxis für psychologische Beratung und Psychotherapie

Das Biofeedback-Verfahren welches ich in meiner Praxis einsetze beruht auf Basis der Analyse des vegetativen Nervensystems - der Steuerzentrale unseres Körpers.

In belastenden Situationen haben wir all zu gut gelernt zu "funktionieren" und nicht mehr auf unseren Körper zu hören. Unruhe, Kopfschmerzen und Verspannungen sind erste Anzeichen dafür, dass wir aus unserer Mitte geraten sind. Wenn wir diese Warnzeichen überhören stellt sich rasch eine vitale Erschöpfung, verbunden mit Funktionsstörungen wie z. B. Ein- und Durchschlafstörungen, Verspannungen, Nervosität oder Kopfschmerzen ein, um nur einige Symptome zu nennen.  

Nicht selten führen die beschriebenen Symptome zu ernsthaften Erkrankungen wie z. B. einer Magenschleimhautentzündung, chronischen Schmerzen (Kopf- und Rückenschmerzen, Fibromyalgie), Durchblutungsstörungen oder zu hohem Blutdruck, die wenn sie sich erst manifestiert haben eine enorme Einschränkung der Lebensqualität mit sich bringen.

Biofeedback ist  ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren mit dem sich unbewusste Körpersignale, die bei der Aufrechterhaltung der beschriebenen Erkrankungen von Bedeutung sind, akustisch oder visuell aufzeigen lassen. Mit der Methode können Frühwarnzeichen bewusst gemacht und zum Positiven hin beeinflusst werden. Zahlreiche Studien belegen die  Wirksamkeit des Biofeedback auf Körpervorgänge. Herzrate, Schweißdrüsenaktivität, Hautwiderstand und Muskelspannung sind nur einige Beispiele die abgebildet werden können.  

Ein Anwendungsbeispiel ist z. B. der zu hohe Blutdruck. Er macht zunächst keine Bescherden. Erst wenn sich deutliche Symotome wie Kopfschmerzen, Schweißaus-brüche, Nasenbluten, Schwindel und Ohrensaußen verbunden mit Herzrasen, Druck-/Engegefühl in der Herzgegend zeigen suchen die Betroffenen den Arzt auf. Gerade für Menschen mit zu hohem Blutdruck ist es sehr wichtig ihn möglichst langfristig zu senken und so vor allem Blutdruckspitzen zu vermeiden. Entspannungstechniken tragen deutlich zur Senkung eines zu hohen Blutdrucks bei. Sie sind relativ einfach zu erlernen und werden bei viele verschiedene Erkrankungen erfolgreich eingesetzt. Mit Hilfe des Biofeedback erfolgt eine gezielte Rückmeldung über die Wirksamkeit der angewandten Therapiemethoden z. B. bei

  • Migräne
  • Spannungskopfschmerz
  • Muskelverspannungen und -schmerzen
  • Angstzustände
  • Schlafstörungen
  • Nervosität und innere Unruhe
  • Herzrhythmusstörungen
  • Bluthochdruck

Wenn extrem belastende Situationen eine Entspannung zunächst nur zögerlich oder gar nicht erlauben setzte ich neben den Entspannungsübungen weitere Therapiemethoden zielführend ein. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 06894 9667420

Di., Do., Fr.:            vormittags     
Mo.,  Mi.:               nachmittags

Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung.

 

  Home